Mittwoch, 23. Februar 2011

in memoriam

alles begann im Oktober 2009, als bei befreundeten Bauern eine Katzenmutti gemäht wurde und fünf winzige Waisenkinder zurückblieben. Nach drei Tagen waren sie in ziemlich schlechtem Zustand und ich wurde gefragt, ob ich nicht vielleicht zwei ???? oder drei ????....Ich nahm natürlich alle fünf....


 Alexander war eine große Hilfe, beim Füttern und auch als Babysitter


nachdem wir alle erfolgreich groß gezogen haben, wurden drei in liebevolle Hände vermittelt,
bei uns blieben zwei Mädchen: PanFee und Mandy, die kennt Ihr ja:
 PanFee
 Mandy
Schwesterchen


Während Mandy mit sechs Monaten von tuten und blasen noch keine Ahnung hatte, stellte sich beim Tierarzt Termin zum sterilisieren heraus, dass PanFee bereits trächtig war. Abtreibung kam natürlich nicht in Frage und so wurde ich am 18.Juli 2010 stolze Oma von vier hübschen Katerchen

von links nach rechts: Tiger (ganz rot), Blacky (schwarz mit weißer Nase), Muckerl (rot mit weiß) und Sammy (rot mit weiß)
Sammy und Muckerl kamen je zu sehr guten Freunden von uns, Blacky, der sehr ruhig ist und sehr an Onkel LittleBoy hängt und Tiger, mein absoluter Liebling, blieben bei uns.

Am 19.2 2011 wurde Tiger auf unserer nahen Straße überfahren.

Ich weiß, manche von Euch haben sicher viel schlimmere Verluste erfahren (ich denke an Yvonne's Post vom 30.12.) und werden sagen : "es ist doch nur eine Katze .....". Trotzdem schmerzt es mich sehr, er war einfach besonders:
- immer gut gelaunt, er hat SOFORT geschnurrt, wenn man ihn nur ansprach
- er hat direkt gschwanzelt, wie ein kleiner Hund, wenn er ins Haus kam
- er kam morgens zu mir ins Bett und hat mich feucht wachgeküsst und vollgeschnurrt (Blacky nicht...)
- er war zu allen nett, sehr zutraulich, hatte vor nichts Angst, kannte nichts böses
- und: er ist der Einzige, der von klein an in den Duschabfluss gepieselt hat - fein





 neugierig auf alles





 mach das Fenster auf, hier ist so kalt
 Mama PanFee durfte eine Maus mit ins Haus bringen


 erster Ausflug nach draussen in diese doch soooo schöne Welt, es gab noch so viel zu entdecken
nochmal kuscheln mit der Mama

Süßes kleines glückliches Katerchen, mir/uns fehlst Du, damit hatte ich nicht gerechnet, dass Du so kurz nur bei uns bist. Schließlich ist "the Boss Bärli" auch schon elf und hat die Straße bisher gut überquert.
Ich musste die Traurigkeit auch erstmal wegdrücken und tapfer sein, damit Alexander nicht zu traurig wird und wir den Geburtstag von meinem Mann gut verbringen können, wahrscheinlich hätte ich auch weinen müssen, angesichts der Bilder, aber ....ich finde, er hat einen memory Post verdient, weil er UNS sehr glücklich gemacht hat, er war irgendwie ein kleiner Clown.
Er war pumperlgsund und pfiffig, hab ich Euch schon mal erzählt, dass die meisten meiner Katzen krank sind ? Ich habe drei Einäugige und einen dreibeinigen Kater, zwei müssen ständig gespritzt werden. Sie waren nicht zu krank zum sterben, aber keiner wollte sie.Und was soll ich sagen, ich hab hier eine absolut soziale Truppe von Katzen, jeder Neuankömmling wird nett aufgenommen und geduldet,geputzt und geschleckt. Es sind die nettesten Katzen weit und breit und .....es sind auch meine Kinder, weil nach Alexander einfach nix mehr kam.

irgendwie geht's mir jetzt besser, nachdem ich das geschrieben habe und nun ist auch langsam wieder gut, ja, jetzt ist es gut. Doch so eine Art Tagebuchtherapie.....

ggggggggggggggggglg Claudia

Kommentare:

  1. Ohhhhhhhhh du hast sooooooo schön geschrieben.
    Mir fehlen die Worte...ich kann dich sehr gut verstehen.
    GGLG.Doris

    AntwortenLöschen
  2. Ein tragisches Schicksal , ein großer tiefer Schmerz.
    Du hast es so rührend geschrieben, so fesselnd mit schönen Erinnerungsfotos.
    Es tut oftmals gut den Schmerz von der Seele zu schreiben und raus zu lassen.
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Wer sagen würde, "ist doch nur eine Katze", dem gehört eins auf die Nase.

    Sie sind auch ein Teil der Familie und natürlich schmerzt der Verlust. Es tut mir sehr leid für Dich, ich kann genau nachempfinden, wie es Dir geht.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia, so ein Lebewesen wächst einem einfach ans Herz und es ist nicht nur eine Katze. Kann dich absolut verstehen und drück dich mal fest aus der Ferne! Es tut mir vom Herzen leid für dich und deine Lieben!!! Hatte früher auch Katzen und weiß noch wie es mir ging...laß es raus!!! Drück dich, ggglg Yvonne
    P.S. Deinen Post hast du wunderschön geschrieben,deine Worte gingen mir sehr nahe...

    AntwortenLöschen
  5. Oh Claudia, was für schöne Fotos und was für eine schöne Geschichte mit traurigem Ausgang.
    Es tut mir so Leid für euch.
    Das Leben ist manchmal gar nicht schön.
    Und "nur" sagen nur Leute, die mit Tieren nichts am Hut haben. Denen kehren wir am besten den Rücken.
    Deine Trauer ist genau richtig. Wir fühlen alle mit dir.
    Auf jeden Fall hast du die schönste Erinnerung an ihn, die es gibt, dadurch, dass er so lieb war.
    Es dauert eine ganze Weile bis das verarbeitet ist.
    Mein letztes Kaninchen starb Dezember 2010 und ich will jetzt noch manchmal in "sein" Zimmer gehen und nach ihm sehen. Sie werden eben immer in unseren Herzen sein.
    Wenn du willst, dann sieh im Blog meines Hundes nach, unter Pichus Geschichte.

    Auf jeden Fall haben die Katzen bei euch ein paradiesisches Leben. Das finde ich herrlich.

    Und wegen dem Schweißen reden wir noch ;-) Das ist super toll, macht Spaß, ich habe es auch schon gemacht mit einigen Freundinnen (mein Mann sammelt sogar Altschrott für mich) und hier findest du lauter gleichgesinnte Damen.

    Herzliche Grüße und danke für dein Lob.
    Es freut mich, dass ich deinen Blog gefunden habe :-)
    Sei ganz lieb gedrückt.
    Manou

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschöner Post, wenn auch aus traurigem Anlass. Aber einem gehts immer besser, wenn man sich etwas von der Seele schreiben konnte. Freud und Leid sind doch immer sehr dicht beisammen. LG Inge

    AntwortenLöschen
  7. Hej Claudia,

    wie furchtbar! Ich kann so gut nachfühlen, wie es Dir geht! Auch wenn noch andere Kätzchen bei Euch rumhüpfen, ist doch jede Katze ein Individuum (wie Du ja auch schreibst) & deshalb auch etwas Besonderes!

    Egal ob noch so jung oder schon älter, so ein Abschied muss nicht sein (finde ich). Aber die Bilder zeigen, dass sein Leben bis dahin ein ganz wundervolles gewesen ist!

    Du lebst das, was ich gerne leben würde: mit großem Herz alle Tiere, die es nicht so gut haben, aufnehmen.... bei uns wäre es so was von voll, wenn ich dürfte wie ich wollte...

    Liebe Grüße von Katja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Claudia,
    du hast es so schön geschrieben.Ich habe eine Gänsehaut bekommen.
    Ich glaube es ist gut,dass du es dir von der Seele geschrieben hast und es dir ein klein wenig geholfen hat.Man hängt so sehr daran und ich kann es so nach vollziehen,weil ich es auch schon erlebt habe.
    Ich grüße dich ganz lieb,
    Diana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia - wie SCHÖN Du das beschrieben hast und wie lebendig - jetzt hab ich ein Tränchen, dass ich wegdrücken muß ........aber vermutlich ist es bei Deinen Katzen wie mit Menschen - oder wie der Herr so Gescherr (richtig geschrieben).......ich freu mich aufs nächste Treffen
    Jacqui

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Claudia,

    ich muss jetzt doch ein paar Tränchen verdrücken... seufz...
    Es tut mir so leid!!!!
    Ich weiß sehr gut wie du dich fühlst, ist es doch noch nicht so lange her als unser Olli überfahren wurde. Wir vermissen ihn immer noch sehr und denken mit Wehmut an ihn.
    Ich finde es toll, dass du so einen schönen Post für das Katerchen geschrieben hast....es ist eben "nicht" nur eine Katze gewesen.
    Ich sende dir viele tröstende Umarmungen
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann dich sehr gut verstehen.
    Solche Katzen (mit diesem Charakter) gibt es nur sehr selten. Und gerade, wenn man sie groß-gezogen hat, hängt man vielleicht noch viel mehr an ihnen. Ich hatte inzwischen mehrere Katzen.
    Ein Kater (von Hand aufgezogen) wurde mit zwei Jahren auch vom Auto überfahren. Ich habe tagelang geheult.

    Es tut gut darüber zu sprechen/schreiben...
    Und es gibt bei dir ja noch andere Tiere, die dich trösten. :-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Claudia,
    jeder der ein Haustier hat, egal welches, kann nachempfinden wie dich der Verlust getroffen hat.
    Du hast so schöne Worte gefunden und es ist gut, daß du es dir von der Seele geschrieben hast.
    Fühle dich lieb gedrückt von mir!
    GGLG Lisa

    AntwortenLöschen
  13. oh claudia,
    mir wird ganz anders. das tut mir SO leid!!
    du kennst ja meine geschichte mit felix, aber ihr hattet noch viel mehr zeit miteinander und ich kann mir gut vorstellen, wie es dir gehen muss.

    WUNDERSCHÖNE tiere hast du da großgezogen, alle miteinander. der schwarze mit den weißen pfoten, mir ist grad das herz gehüpft! den hätte ich SOFORT behalten, wäre ich damals vor der wahl gestanden.

    ich wünsch dir alles liebe und gute und schöne erinnerungen, die IMMER bleiben!
    nora

    AntwortenLöschen
  14. Du hast ein großes Herz für kleine Katzen und das finde ich sehr schön, da ich genauso empfinde. Leider kann ich aber wegen Allergie eines Familienmitglieds keine Katze haben, dafür leben bei uns zwei niedliche Yorkshire-Terrier, von denen einer auch nicht gesund ist.
    Dein Katerchen hat eine wunderschöne Zeit bei Dir gehabt und das zählt!

    Ich wünsche Dir von Herzen, daß die Katzentruppe euch noch ganz lange erfreut und sende liebe Grüße,

    Tanja

    AntwortenLöschen
  15. P.S. Ich komme übrigens ursprünglich auch aus Bayern, aus der Nähe von Nürnberg.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Claudia,
    erst jetzt habe ich diesen Post entdeckt =( Es tut mir sehr leid! Unsere Nachbarskatze sitzt hier auch immer auf der Straße - direkt hinter einer Kurve und ich habe auch immer Angst um sie (eigentlich ihn) ... Ich drück dich - wenn auch "nur" virtuell!
    Deine JOY

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Claudia,
    ich hab nen Kloß im Hals. Das ist ganz traurig. Der Verlust ist gross, ich kenne das Gefühl.

    Die Bilder sind sehr süss.
    Ich liebe Katzen. ♥
    Katrin

    AntwortenLöschen